Kontra K

Masken ab

Kontra K

LETRA

Alinear a la izquierdaAlinear al centroLetra más grandeLetra más pequeña

Wer ist Killer
Wer ist Banger
Wer ist Chiller
Wer ist Hänger
Wer bin ich

Kontra Killer
Ich fick dich, du Bastard
Du bist nichts zu dem was ich bin
Hahaha
Pack die Beutel weg alter (altah)

Nehmt die Masken ab
Und zeigt endlich euer wahres Gesicht
Ihr seid zu faul, zu eitel, zu dumm zum scheißen
Und ich danke euch für nichts (für nichts)
Denn wenn ihr wenigstens wüsstet warum da seid
Wäre es leichter für Menschen wie mich
Und die einfachste Lösung wäre es gäbe euch nicht
(gebe euch nicht)

Ich trage die Rolex an der Hand
Aber nicht durch diesen scheiß Rap
Denn wie ihr uns seht ist von der Realität weit weg
Zeit rennt, leicht weg
Keiner von den Jungs verdient nur ein Cent
Weil illegale Downloads nicht reichen
Scheiße, jeder von den ist pleite
Image-Rap reicht nicht, nur ich bleibe fleißig, diggah
Tue was ich muss
Tag ein Tag aus
Jahr für Jahr
Bleib immer auf der Jagd

Nehmt die Masken ab
Und zeigt endlich euer wahres Gesicht
Ihr seid zu faul, zu eitel, zu dumm zum scheißen
Und ich danke euch für nichts (für nichts)
Denn wenn ihr wenigstens wüsstet warum da seid
Wäre es leichter für Menschen wie mich
Und die einfachste Lösung wäre es gäbe euch nicht
(gebe euch nicht)

Hauptsache nen besseren Kontostand
Will raus aus dem Loch und ein Haus am Strand
Nicht vorbestraft, immer versuchen zu reißen
Ein Stück von dem Kuchen zu greifen, fuck it
Hör auf zu jammern, man kriegt nie was man will
Wenn man nur rumsitzt auf Harz und viel zu viel chillt
Viel zu viel will und zu viel kriegt
Dafür das man mit seinen faulen Arsch
Nur in der Scheiße sitzt

Nehmt die Masken ab
Und zeigt endlich euer wahres Gesicht
Ihr seid zu faul, zu eitel, zu dumm zum scheißen
Und ich danke euch für nichts (für nichts)
Denn wenn ihr wenigstens wüsstet warum da seid
Wäre es leichter für Menschen wie mich
Und die einfachste Lösung wäre es gäbe euch nicht
(gebe euch nicht)

Viel zu einfach gehabt, denn das Nest war gemacht
In dem ihr haust, als ob ihr auch etwas davon gebaut habt
Alle reden groß und wollen Geld investieren
Aber haben davon keinen Cent selbst verdient
Fremdkapital, geht viel leichter aus deiner Hand
Wenn du selber nicht mal einen
Deiner Finger krumm gemacht hast
Alles war schon da, nicht dafür getan
Deshalb kann es passieren
Dass du dich verhältst wie ein verwöhnter Bastard

Nehmt die Masken ab
Und zeigt endlich euer wahres Gesicht
Ihr seid zu faul, zu eitel, zu dumm zum scheißen
Und ich danke euch für nichts (für nichts)
Denn wenn ihr wenigstens wüsstet warum da seid
Wäre es leichter für Menschen wie mich
Und die einfachste Lösung wäre es gäbe euch nicht
(gebe euch nicht)

Und das schönste ist, dass ihr nicht mal wisst
Dass euer Standard nicht der Standard von anderen ist
Es geht dreckiger, ekliger, abgefuckter und noch tiefer runter
Du bist ein mieser Kunde?
Her mit Mamas Riesen-Klunkern!
Glaubst du meine Knarre flunkert
Ab mit dir in Papas Bunker
Taschen voll, Augen zu, denn meine Brüder haben Hunger
Nicht jeder hält den Arsch hin und man schiebt ihm das Geld rein
Und so fett wie deiner ist, kann unsere Welt nicht fair sein

fuente: musica.com disquito - musica.com

Compartir la letra 'Masken ab'

Buscar canciones
X
ir a arriba