GEFEUERT

Udo Juumlrgens

Letra de la canción

In der Kneipe drauaen vor dem Werkstor
treffen sich die Männer von der Schicht
und man fragt den Kumpel an der Theke:
Was machst du denn bloa für ein Gesicht?

Der greift in die Tasche seiner Jacke
und zieht einen blauen Brief heraus

dann sagt er
ihr könnt es selber lesen
und dann gebt mir einen aus -.

Denn sie haben mich gefeuert

weil ich nicht mehr dreiaig bin.
Man wirft mich zum alten Eisen
auf den groaen MüIlplatz hin.
Gefeuert!

Damals
als er anfing
sechsundvierzig

war das Werk ein groaer Haufen Schutt

und auch er half mit es aufzubauen

und er machte sich dabei kaputt.

Er war da
wenn immer Not am Mann war

wilde Streiks
die machte er nicht mit

heut' sagt er
es ist umsonst gewesen

und nun krieg ich einen Tritt.

Denn sie haben mich gefeuert
. . .

Er sagt enttäuscht zu den Kollegen:
Sieht aus
als müat' ich stempeln geh'n.
Ich werde in der Kneipe warten

nur um euch wieder mal zu seh'n.

Denn sie haben mich gefeuert
.
.
Ja
sie haben mich gefeuert
. . .
fuente: musica.com

Letra añadida por: votasgu (#955)

Udo Juumlrgens
Valora la calidad de la letra

Compartir 'Gefeuert'

compartir en facebook
compartir en google plus
compartir en twitter
Enviar letra a un mail
Imprimir letra
ir a arriba